Yoga

 

Yoga ãsanas (Stellungen oder Haltungen) trainieren den ganzen Körper, strecken und kräftigen die Muskeln, machen die Gelenke, die Wirbelsäule und das gesamte Knochengerüst beweglicher. Auch wirken sie günstig auf die inneren Organe, Drüsen und Nerven. Körperliche und geistige Spannungen lösen sich, und verborgene Energiereserven werden entdeckt und aktiviert.

 

In einer Yogastunde werden ãsanas (Körperstellungen oder Haltungen), Bewegungsabfolgen, Atemübungen, Entspannungsmethoden und Meditation absolviert zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens, zur Konzentration, zur Entspannung und um Körper, Geist und Seele gesund und jung zu erhalten.

 

Montag            20.00 - 21.15 mit Ginette Geiser

Dienstag          12.15 - 13.15 mit Luzia Bienz
Dienstag          18.00 - 19.00 mit Rita Besson-Kuni

Dienstag          19.15 - 20.15 mit Steffi Christen

Mittwoch         16.30 - 17.45 mit Therese Matiegka

Mittwoch         18.00 - 19.15 mit Therese Matiegka

Donnerstag     12.30 - 13.30 mit Ginette Geiser

Donnerstag    18.30 - 19.30 mit Rita Besson-Kuni

 

 

Yoga in Kleingruppe

 

Ohne Zeitdruck und durch eine ganz behutsame Auswahl von Yogastellungen lernen wir in der Kleingruppe bewusster und besser zu atmen, zu entspannen, die Beweglichkeit zu verbessern und sich körperlich, seelisch und geistig zu stärken. Individuelle Bedürfnisse und Möglichkeiten werden berücksichtigt.


Dienstag        10.00 - 11.00 mit Susanne Tschirren
Freitag           12.15 - 13.15 mit Susanne Tschirren

 

 

Yoga intensiv

 

Die Lektionen folgen in ihrem Ablauf und Rhythmus einem traditionellen Yoga. Zunächst werden der Körper und insbesondere die Gelenke mit vorbereitenden, reinigenden Übungen (kriyas) aufgewärmt und durchbewegt sowie der Geist fokussiert. Nach den Sonnengrüssen folgen Körperübungen (ãsanas), bei denen die korrekte Haltung - unter Berücksichtigung der individuellen Möglichkeiten der einzelnen Teilnehmenden - sowie die bewusste Atemlenkung zentral sind. Mit der achtsamen Ausführung der Körperhaltungen kann der Körper eine wohltuende Beruhigung erfahren. Mit weiteren hatha-yogischen Elementen, wie Atem- und Energielenkungen (pranayama und Mudra) wird an einer Verinnerlichung gearbeitet. Die Lektion endet mit einer Meditation in Konzentration und Stille.

 

Es werden Unterrichtsakzente gesetzt, die in Bezug zum jeweiligen Quartalsthema stehen. Einmal pro Quartal findet eine Technikstunde statt.

 

Der Kurs richtet sich an schon etwas Geübte, die eine ganzheitliche Wirkung des Yoga erfahren sowie gezielt und vertieft üben möchten.

 

Mittwoch        19.30 - 21.25 mit Marisa Nussbaumer